Gratis bloggen bei
myblog.de

FU!

Du bist die Schwerkraft,
du ziehst mich runter.
Du bist der Regen und ich bin Land unter.

Falls es dich interessiert: der Versuch dich zu hassen,
hat plötzlich funktioniert.


Ich hab versucht,
uns're guten Zeiten für immer abzulichten,
einzukleben und festzuhalten,
sie an mein Bett zu stellen und in Rahmen einzufassen,
doch das Glück hat uns verlassen,
du kannst es nicht lassen.

Ich werf Dein Bild an die Wand,
ich will, dass es zerbricht.
Es gleitet aus meiner Hand,
Jetzt seh' ich nur Dich und mich,
in einem Scherbenmeer.

Sag was es dir bringt,
wenn meine Welt versinkt.
Ich will seh'n wie sie zerspringt,
in einem Scherbenmeer.

Du bist das Salz in meiner Wunde,
Du bist die Tausendstel jeder Sekunde.
Falls es dich interessiert: der Versuch dich zu hassen,
hat bestens funktioniert.

Ich hab versucht das Glück nicht zu verlier'n,
für immer hinter Glas einzuschließen und einzufrier'n,
luftdicht zu versiegeln,
doch du brachst trotzdem aus.
Ich hab fest mit dir gerechnet,
doch die Gleichung geht nicht auf.

Ich werf Dein Bild an die Wand,
ich will, dass es zerbricht,
Es gleitet aus meiner Hand,
Jetzt seh' ich nur Dich und mich,
in einem Scherbenmeer.

Sag was es dir bringt,
wenn meine Welt versinkt.
Ich will seh'n wie sie zerspringt,
in einem Scherbenmeer.

In einem Scherbenmeer...

Ich lauf barfuß durch den Raum,
durch die Scherben uns'res Traums.
Ich will fühlen wie das Glas die Haut berührt.
Und ich lauf barfuß durch den Raum,
ganz egal, ich spür' es kaum,
weil dein Bild mich niemals mehr verletzen wird.

Ich werf Dein Bild an die Wand,
ich will, dass es zerbricht.
Es gleitet aus meiner Hand,
Jetzt seh' ich nur Dich und mich.

Ich werf Dein Bild an die Wand,
ich will, dass es zerbricht.
Es gleitet aus meiner Hand,
Jetzt seh' ich nur Dich und mich,
in einem Scherbenmeer.

Sag was es dir bringt,
wenn meine Welt versinkt.
Ich will seh'n wie sie zerspringt,
in einem Scherbenmeer.

Falls es dich interessiert: der Versuch dich zu hassen,
hat plötzlich funktioniert.


Zur zeit is eigentlich alles wieder kompliziert.
Weiß nich, wie ich mit manchen Dingen umgehen soll.
Ob es richtig war, so krass zu reagieren,
aber es war aufjedenfall doch berechtigt.
Auch wenn ich ziemlich aus der Rolle war,
musste das mal raus.
Weil ich mir nichts mehr gefallen lasse in der Hinsicht.
Es fühlt sich alles so "gut" an immer wieder
fallen gelassen zu werden,
obwohl es vor paar Tagen noch ganz anders aussah.
Und dann wo alles noch schön war un es dir gut ging,
kam wir plötzlich ausm Nichts ein Satz, der dich in einen Blick
versetzte...un dich zu nachdenke angeregt hatte .oO
un man sich fragt...man man man hast du langeweile
Und das genau nach einer schönen Sache...nein
man kommt sich dann GAR NICHT verarscht vor oO
Ich meine isses denn so schwer einfach mal sein
verficktes Maul aufzumachen und sagen was Sache ist Oo
Ja warscheinlich für den ein oder anderen schon..
aber ich finde wenn man immer nur ausreden gesagt bekommt
un dann von anderen mitkriegt, dass es gar nicht so ist..
Da kommt man sich schon komisch vor ^.-
Es wäre nie soweit gekommen, wenn nich i
mmer ein "schöner Satz" nachm andern gekommen
wäre, dann hätte ich alles so gesehen wies
"abgemacht" war.
Aber nicht so..un das war ziemlich verletzend.
Naja ich war naiv un dumm...un weiß jetzt wirklich,
dass ich es nie mehr wieder mitmachen werde...
Trotzdem fällt es mir schwer..nicht dran zu denken
un nich dran zu denken was war.
Aber das geht ja eh bald wieder weg!
Hoff ich...

12.2.07 23:08
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen